Hauptseite  Investitionen Investitionsklima 10 Fragen über die Business-Aufnahme

10 Fragen über die Business-Aufnahme

Belarus rangiert bei Einfachheit der Organisation des Business weltweit auf Platz 15 in der Rangliste der Weltbank „Doing Business–2014“.

Hier haben wir 10 Fragen beantwortet, welche die ausländischen Investoren an die Agentur am öftesten stellen.

1.   Welche Projekte werden den Investoren angeboten?

Sie können Investitionsprojekte in unserer Datenbank finden oder sich an die Agentur wenden.

2.   In welchen wichtigsten Sektoren und Regionen werden die Investoren staatlich unterstützt

Staatliche Unterstützung und Stimulierung werden bei der Ausübung der Investitionstätigkeit in Übereinstimmung mit der Gesetzgebung gewährt:

  • auf dem Territorium von mittleren, kleineren städtischen Ansiedlungen, im ländlichen Raum;
  • beim Abschluss eines Investitionsvertrages mit der Republik Belarus;
  • im Park von Hochtechnologien (Hi-Tech Park);
  • auf dem Territorium von freien Wirtschaftszonen.

3.  Wie kommt man nach Belarus, um Investitionsmöglichkeiten zu prüfen?

Wir helfen Ihnen den Besuch zu organisieren – setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Information über die Unterstützung bei der Visabeschaffung können ausländische Staatsbürger auch in diplomatischen Vertretungen und konsularischen Vertretungen der Republik Belarus in den Staaten ihrer Staatsangehörigkeit  erhalten.

Dokumentenverzeichnis sowie weitere detaillierte Information über die Unterstützung von Ausländern bei der Visabeschaffung befindet sich auf der Website des Außenministeriums der Republik Belarus.

Ein Investor kann folgende Visa beantragen:

Typ C – kurzfristiges Visum, Laufzeit bis zu 90 Tagen, das unter anderem zum Zweck einer Geschäftsreise erteilt wird.

Die Konsulatsgebühr für die Bearbeitung des Visumantrags auf ein kurzfristiges Visum (Typ C):

Einfaches – 60 Euro, zweifaches – 90 Euro,

mehrfaches – 120 Euro.

Typ D – langfristiges Visum, Laufzeit bis zu 1 Jahr mit Aufenthaltsfrist bis zu 90 Tagen, falls anderes durch internationale Verträge der Republik Belarus nicht vorgesehen wird. Ein solches Visum wird unter anderem zum Zweck der Unterstützung von Geschäftsbeziehungen erteilt. Die Konsulatsgebühr für die Bearbeitung des Visumantrags auf ein langfristiges  mehrfaches Visum (Typ D): 150 Euro.

Es ist Visumfreiheit für alle Bürger von Armenien, Aserbaidschan, Kasachstan, der Kirgisischen Republik, der Russischen Föderation, Tadschikistan, Georgien, Moldawien, Ukraine, Usbekistan, Kuba (bis zu 30 Tagen, mit Ausnahme von Arbeitsvisa und Erlaubnisse zum Daueraufenthalt), Venezuela (bis zu 90 Tagen, ohne das Recht geschäftliche oder andere bezahlte Tätigkeit auszuüben), Serbien (bis zu 30 Tagen) beim Vorhandensein von Nachweisen der Identität und der Staatsangehörigkeit.

Den ausländischen Investoren, die in die Investitionsobjekte auf dem Territorium der Republik Belarus mindestens einhundertfünfzig Euro investiert haben,  wird eine Genehmigung zum Daueraufenthalt in der Republik Belarus erteilt.

4. Welche Rechtsformen der Geschäftsführung sind in Belarus zumeist bevorzugt?

Die am häufigsten gewählten und für ausländische Investoren geschäftsfreundlichen Rechtsformen von kaufmännischen Organisationen auf dem Territorium der Republik Belarus sind folgende:

  • Gesellschaft mit beschränkter Haftung (OOO bzw. GmbH, LLC) – 73.3 %;
  • Privates Einheits- bzw. Unitarunternehmen (Privatunternehmen, Private Enterprise) – 22.1 %;
  • Geschlossene Aktiengesellschaft (SAO, SA) – 4.14 %.

Rechtsform

Anzahl von Beteiligten (natürliche und juristische Personen)

Anforderungen an die Höhe des Satzungskapitals

Gesellschaft mit beschränkter Haftung

2  und bis maximal 50

(a bill is being discussed to provide far a limited liability company with a single participant)

Keine minimale Forderungen

Einheits- bzw. Unitarunternehmen

1

Keine minimale Forderungen

Geschlossene Aktiengesellschaft

2  und bis maximal 50

100 Bezugsgrößen (etwa 1500 US Dollars)

5. Wie kann man in der Republik Belarus eine kaufmännische Organisation registrieren?

Die Registrierung erfolgt im Ein-Schalter-Verfahren am Tag der Antragsstellung.

Fünf Schritte zur Registrierung (Anmeldung) einer

kaufmännischen Organisation:

  1. Abstimmung des Namens des Unternehmens;
  2. Bestimmung des voraussichtlichen Geschäftssitzes des Unternehmens;
  3. Beschlussfassung über die Gründung und Vorbereitung von Gründungsunterlagen;
  4. Bildung des Satzungs- bzw. Grundkapitals;
  5. Vorlage von Unterlagen zur staatliche Registrierung des Unternehmens

Weitere Informationen über die Registrierung von juristischen Personen

6. Wie kann man eine Vertretung auf dem Territorium der Republik Belarus etablieren?

Das Etablieren von Vertretungen erfolgt mit Genehmigung des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Belarus.

Akkreditierung von Vertretungen ausländischer Organisationen in Belarus und andere mit ihrer Tätigkeit verbundenen Maßnahmen werden durch die Abteilung des Außenministeriums für die Arbeit mit ausländischen Vertretungen durchgeführt.

Detaillierte Information über die Etablierung einer Vertretung

7. Was sind die wichtigsten Steuern, die von juristischen Personen der Republik Belarus bezahlt werden?

Informationen über Steuern, Abgaben und sonstige Pflichtzahlungen (deren Höhe), die in Belarus im Jahr 2014 zu zahlen sind, finden Sie auf der Website des Ministeriums für Steuern und Abgaben der Republik Belarus.

In der Republik Belarus existieren allgemeine Formen und Verfahren zur Steuererhebung und steuerliche Sonderregelungen.

Steuern

Steuersätze

Gewinnsteuer

18 %

Kapitalzuwachssteuer

18 %

Besteuerung der Gewinne von Niederlassungen bei der Übertragung in die Dachorganisation

0%

Ertragsteuer- bzw. Körperschaftsteuersätze für ausländische Unternehmen, die keine ständige Tätigkeit in der Republik Belarus durch ihre Vertretungen ausüben:

Beförderungs-, Frachtgebühr (einschließlich Liegegelder und anderer Gebühren, die sich aus Beförderungen entstehen) im Zusammenhang mit internationaler Verkehr sowie die Bezahlung von erbrachten Speditionsleistungen

6 %

Erträge aus Schuldverbindlichkeiten jeglicher Art, einschließlich der Erträge aus Krediten, Darlehen, Erträge aus Wertpapieren, deren Emissionsbedingungen Erträge in Form von Zinsen (Diskont) vorsehen, Erträge aus der Nutzung von zeitweilig flüssigen Mitteln auf Bankkonten in der Republik Belarus

10 %

Dividendenerträge

12 %

Einkommen aus Royalties, Lizenzerlöse und sonstige Erträge entsprechend der Liste, die durch die Gesetzgebung bestimmt ist

15 %

Mehrwertsteuer

20 %

Immobiliensteuer

1 %

Pflichtversicherungsbeiträge

35 %

Sozialpflichtversicherung beim Erreichen des Renteneintrittsalters, im Falle der Invalidität und Hinterbliebenenrente (Rentenversicherung)

29 %

Pflichtversicherungsprämien bei vorübergehender Arbeitsunfähigkeit, Schwangerschaft und Entbindung usw.

6 %

8. Ob man Grund und Boden erwerben kann?

Grundstücke können sich im Privatbesitz von Bürgern der Republik Belarus, nicht-staatlichen juristischen Personen der Republik Belarus, im Eigentum von ausländischen Staaten und internationalen Organisationen befinden.

Grundstücke können im Privatbesitz von ausländischen Staatsbürgern und Staatenlosen, die mit einem Erblasser verwandt sind, befinden, wenn sie sich im Privateigentum von Erblasser befindliche Grundstücke durch Erbschaft erwerben, falls nicht anders von Gesetzgebungsakten festgelegt ist.

9.  Wie hoch sind Mietkosten von Büroräumen?

Der durchschnittliche monatliche Mietpreis incl. MwSt. für Büroflächen in Geschäftszentren beträgt in Minsk 21,1 Euro pro Quadratmeter.

10. Wie hoch sind Arbeitslöhne und Gehälter in der Republik Belarus?

Nominaler Durchschnittsverdienst brutto  bezogen auf den 1. Juli 2014 beträgt 6.198.540 belarussische Rubel (610 USD).